Title Image

Wir können das Brot backen hören

Der Bäckermeister

brotocnik_brot_baeckermeister_fritz_potocnik_MG_9628-ff

Fritz Potocnik ist Bäckermeister. „Mehr will ich auch gar nicht sein“, sagt er selbst. Darum beobachtet Hand-werker Potocnik etwa mit feinem Gespür, wie verschiedene Mehle je nach Jahrgangsqualität oder Anbauregion reagieren. Danach richtet sich, wofür und wie er sie einsetzt. Und er hört Teigen auch tatsächlich zu, damit er weiß, wann sie fertig gemischt sind.

Die Produkte

MG_9510-ff

In der BROTocnik-Backstube entstehen derzeit 20 verschiedene Arten Brot – von hell bis dunkel, von reinem Sauerteig bis Misch- und Erdäpfelbrot; aus Weizen, Roggen oder Dinkel, u.v.m.

BROTocnik-Brote werden alle doppelt gebacken. Dadurch wird ein optimales Verhältnis von Saftigkeit der Krume und Reschheit der Kruste erreicht.

MG_9510-ff

Die Brotbar

Bäckerkunst gegen industrielle Produktion.

Bio-Grundprodukte und handwerkliches Können des Bäckers sind  die  Voraussetzung für bekömmliches und gutes Brot. Die Getreideproduzenten, der Müller – in diesem Fall die Müllerin und Demetervorstandsmitglied Lisa Dyk aus Raabs – und der Bäcker Fritz Potocnik sind die Garanten für diese vorzügliche Produktpalette.

Nach dem wochenlangen Umbau der AKTE ist es nun endlich soweit dieses Brot und Gebäck dem Fürstenfelder Kunden anzubieten. Nicht nur für uns ist Brot Kultur. Und Kultur muss gepflegt werden. Dafür stehen wir jeden Morgen am Brottresen und geben unsere Begeisterung an den Kunden weiter.

Aus der Backstube

Die Philosophie

Brot und Gebäck von Fritz Potocnik zeichnet sich durch zertifizierte biologische Grundprodukte sowie lange Teigführung und Reifezeiten aus. Warum? Weil nur unbehandeltes Korn und Mehl das tut, was der Bäckermeister von ihm will: sich in aller Ruhe zu Teigen mit Geschmack, Struktur und Kraft zu entwickeln.

In der Ruhe liegt die Kraft.